Donnerstag, 20. Oktober 2016

lustifcb on tour #14 Bad Zwischenahn



Feierabend, wie das duftet, kräftig deftig würzig gut….

Dieses mal ging es ins schöne Ammerland. Ammer wer? Das Ammerland ist in der Nähe von Oldenburg. Ich machte also hier Station. Genauer gesagt war ich im schönen Kurort Bad Zwischenahn zu Gast. Auch wenn ich hier schon gelegentlich war, es gibt viel in diesem Ort zu entdecken. 

smile

na klar einfach mal einen Bilderrahmen hingestellt


Kurpark



Eins vorab... Kinder sucht man hier vergeblich. Ich habe mit meinen 30 den Altersschnitt extrem nach unten gerissen. Vor allem die älteren Semester lassen hier die Seele baumeln und Kuren vor sich hin. Bei einigen Gästen fragte ich mich aber dann schon mit wie vielen Beipässen man eigentlich leben kann. Da waren einige dabei, da war ich mit nicht sicher ob die noch….. Naja sie werden schon noch.

Das soll aber nicht das Thema sein. Wer Ruhe und Entspannung sucht wird hier richtig sein. Wer auf Parkanlagen und Uferpromenaden steht wir es hier lieben. Bad Zwischenahn muss sich nicht verstecken. Es ist ein großartiger, lebendiger (teiweise halt nur bedingt) Kurort. Die Kurorte in Deutschland haben ja alle an immer mehr zu kämpfen aber dieser Ort hat es geschafft. Es gibt hier zahlreiche  Cafes,  Restaurants für alle Geschmäcker und eine Spielbank. Das kann längst nicht jeder Kurort bieten. Leider hatte ich dieses Mal gar nicht viel Zeit, aber ich habe mal im Archiv geschaut und habe auch ein paar Cachempfehlungen für euch:

Wer Hunger hat sollte unbedingt bei Zorbas vorbeischauen. Die Preise sind okay. Die Qualität ist super. Der Grieche hat ja manchmal einen komischer Humor, aber ich habe ihn verstanden. Gyros mit Käse überbacken- Ein Traum!!!!

Das ist die nicht...
Ein Traum sind auch die zahlreichen Baumschulen. Hier in der Umgebung. Haltet einfach mal an und schaut euch die Mustergärten an. Für meinen Geldbeutel gibt’s da nix, aber schauen darf man ja ruhig mal.
Ihr solltet aber auch mal an der Rügenwalder Mühle vorbeischauen. Ja die gibt es wirklich. Sie hat zwar keine Wurstflügel, ist aber dennoch ein tolles Bauwerk. Wenn das Windrad richtig steht kann man auch ein schönes Erinnerungbild machen.

Übernachtet habe ich gleich in der Nähe der Mühle. Das NordwestHotel bietet 4* first class garni. Abendessen gibt’s hier also nicht, aber Ortskern ist ja nur gut 800m entfernt.

Top Moderne Zimmer, kostenlose Sauna sind im Preis inklusive. Das Frühstück ist super umfangreich. Wer, wie ich, 3 oder mehr Nächste bleibt, bekommt bei Anreise einen Gutschein für ein kleines Getränk an der Bar. Nette Idee….. Es gab KIBA

Fazit: Ich freue mich auf meinen nächsten Besuch hier in Bad Zwischenahn. Erholung und Ruhe ist hier Prio 1. Aber es ist ja auch ein Kurort.

Hier noch ein paar Bilder vom Hotel.