Freitag, 26. August 2016

lustifcb on tour #12 Boulderpoint in Kaltenkirchen

Bouldertime im boulder Point Kaltenkirchen
Bouldertunnel

Heute sollte es also hoch hinaus gehen. Lustifcb war heute in Kaltenkirchen unterwegs und wir haben hier mal einen kleinen Geheimtipp für euch herausgesucht. Bis vor kurzem hatte ich keine Ahnung, dass man in KAKI bouldern kann. Der GROßE Kleine war sofort Feuer und Flamme. Klettern und ich, das passt eigenlich nicht zusammen. Also war ich froh, dass der Klettermaxe in unserer Familie fit war.

Wir wurden freundlich am Eingang begrüßt und bekamen sofort eine Einweisung in die wichstigsten Punkte. Hier wird keiner so an die Wand gechickt, sondern man bekommt eine richtige Einweisung. Das hatte ungefähr 10-15 Minuten gedauert. Dann konnte es endlich losgehen und wir stürmten die Wände. Schnell wurde klar, dass ist schwieriger, als gedacht. Schnell wurde klar, hier kommt es nicht allein auf die Kraft an, sondern eher auf die Technik. Die einfachen Routen können auch mit Kraft erklettert werden. Bei den schwierigen Routen ist aber regelmäßiges Training gefragt. Es gibt insegesamt 7 Schwirigkeitsgrade und beim "kranken Scheiß" musste auch ich fassungslos die Wand anschauen und mich fragen: "Wie geht sowas?"




Bildunterschrift hinzufügen

Bloß nicht loslassen


Der Klettermaxe
Wir ließen uns aber dadurch nicht entmutigen und kletterten eine Route nach der Anderen. Leichte und sportliche Leute sind hier natürlich ganz klar im Vorteil und so war es für mich natürlich kein Problem. Elegant wie eine Baumnatter kletterte ich die Wände hoch und runter.*

* Das kleine dicke Pummeluff möchte von der Matte aufgehoben werden- Anmerkung des Lektorats

Der Preis:


Der Tagespreis für ein Ticket beträgt 7,50€ für Kinder und 9€ für Erwachsene. Ab 6 Jahren darf losgeklettert werden. Kletterschuhe gibts für 3€ Leihgebühr

Es finden auch Schnupperkurse statt. 1x im Monat, auf einen Freitag, findet ein Basickurs statt. Der kostet 8,00€+ Tagesticket+ Schuhe. Für die Ambiztionierten unter euch finden auch Monatskurse statt. Hier ist für jede Alterstufe was dabei. Diese kosten 24€

Es kann auch was gesnackt werden, um kurzfristige Kohlehydratbedürfnisse zu decken. Preisliste findet ihr vor Ort.*
Der Tritt ist das Wichtigste

*Das du immer das Essen im Kopf hast- Anmerkung des Lektorats

*
Ohne Verpflegung, keine Bewegung -Anmerkung des Verfassers 

Die Halle:

Die Halle machte einen Top Eindruck. Die Routen an den Wänden werden in regelmäßigen Abständen geändert. Die ganze Anlage ist sauber und gut in Schuss. Vom blutigen Anfänger bis zum Bouldercrack kommt hier jeder auf seine Kosten.

Das Personal:

cool, freundlich, und immer hilfsbereit.

Fazit:

Wir kommen ganz bestimmt wieder hierher! Der Boulderpoint Kaltenkirchen bekommt von uns die Höchtpunktzahl. 5 Sterne bei google, 5 Sterne im lusti Barometer.

Wenn euch also der Stau plagt und ihr auf der Reise in den Urlaub  der A7 entfliehen wollt, dann nehmt die Ausfahrt Kaltenkirchen und kommt zum Boulderpoint im Kisdorfer Weg 15 a-c.,nur 10 Minuten von der Autobahn entfernt.

Eure Lustis

Nachtrag: Hallo liebe Leser, hier ist Frau Lustifcb. Hier mal ein kleines Update vom Tag danach. Lusti liegt auf dem Sofa und  kann sich nicht mehr bewegen. !!!Muskelkater!!! schreit es aus Ihm heraus. Ich hab ihm gesagt,er soll sich öfter bewegen, aber er HÖRT ja nicht!!!!! Immer dieses Gejammer!!!!!

Sonntag, 21. August 2016

lustifcb on tour #11 Kids and Play Bönningstedt

So nun der zweite Eintrag zu dieser kleinen Serie.

Heute ging es nach Bönningstedt im äußersten Süden von Schleswig Holstein. Das Ziel war der Indoorspielplatz "Kids and Play". Die Internetseite verspricht Spiel und Spaß. Die Preisliste passte in unser Urlaubsbudget und so ging es los.

Auf dem Parkplatz gab es dann das erstemal ein komisches Gefühl.

Kaum was los....mmmmhhh naja mal sehen. Die Bewertungen bei Google waren nicht die Besten, aber bei uns bekommt jeder eine faire Chance.

Am Eingang wurden wir freundlich begrüßt und für 2 Erwachsene und 2 Kinder wurden 18,90€ fällig.
 
Die Kinder freuten sich total und ich wollte einfach einen schönen Nachmittag haben. Es ging also los ins Vergnügen.
Wir durften unsere eignen Getränke mitbringen. Auch eigene Verpflegung


ist gestattet. Das gibt einen Pluspunkt. Einige Attraktionen sind kostenpflichtig (Airhockey, Kartfahren). Das ist zwar schade aber okay. Die ersten Minuten verbrachten wir erstmal damit, uns einen Überblick zu verschaffen.

Nach einer Weile schauten wir mal etwas genauer hin. Die Anlagen waren teilweise sehr verdreckt. Alles machte einen sehr runtergekommen Eindruck. Viele Geräte waren defekt und bürgen ein hohes Verletzungsrisiko für die Kinder.

Auch die Sanitäranlagen machen einen stark veralteten Eindruck und haben sicherlich lange keinen Putzeimer gesehen.

Die kleinen lustifcbs mieden auch, zum größten Teil, die verdreckten Geräte und beschäftigten sich lieber mit Indoorsoccer. Hier  können auch Erwachsene mitspielen. Das ist ein kleiner Pluspunkt.

Fazit: Wir erwarteten für den Preis nicht unbedingt einen topmodernen Indoorspielplatz, aber das Angebotene war dann doch eine herbe Enttäuschung.

WIR RATEN DRINGEND VON EINEM BESUCH AB. Wir geben 1 Stern von möglichen 5.



Donnerstag, 11. August 2016

lustifcb on tour #10 Sealife Timmendorfer Strand

Moin Moin!!

Es ist Zeit für etwas Neues- ein kleines Ferien-Urlaubs-Freizeit-Wochendspecial. Nachdem wir mit unseren bisherigen Einträgen viele treue Leser gewinnen konnten, möchten wir heute mit einer neuen kleinen Serie starten. In Zukunft werden wir immer mal wieder kleine Ausflugsziele rund um Hamburg unter die Lupe nehmen. Dies soll unter dem Motto "Ausflugsziele im Norden" stehen. Wir geben Tipps,wo ihr unbedingt mal gewesen sein solltet und wo besser nicht. Wir testen immer auf Familienfreundlichkeit, Preis-Leistungsverhältnis, Sauberkeit und Spaßfaktor.

Wenn ihr für uns ein paar Tipps habt, welches Ausflugsziel wir mal testen sollen, dann scheut euch nicht dies in die Kommentare zu schreiben. 

Heute ging es nach Timmendorfer Strand ins Sealife. Es muss in jedem Ostseeurlaub immer damit gerechnet werden dass es ab und zu mal zu einem "Schmuddeltag" kommt. Also stand heute mal eine Alternative auf dem Programm.
Seeigel sind super

Sealife ist ja dem ein oder anderen sicherlich aus anderen Städten bekannt. Eines der deutschen Standorte befindet sich direkt an der Ostseeküste in Timmendorfer Strand.

In den Sommermonaten hat das Sealife im Juli und August von 10-19 Uhr geöffnet. In den Monaten März bis Juni von 10-18Uhr. Da hat man genug Zeit, sich die 2.500 Tiere* genau anzuschauen. In insgesamt 38 Becken kann man Tiere aus der ganzen Welt bestaunen und wichtiges über sie erfahren. Dabei steht nicht nur das Zeigen der Tiere im Vordergrund. Sealife betreibt auch ein eignes Schutzprogramm.

*Ich habe bei 250 aufgehört zu zählen und habe mich dann an den Zahlen der Homepage orientiert:-P

Im Vorfeld kann man ganz bequem die Karten online buchen und mit Paypal bezahlen. Das spart Zeit und macht die Sache extrem bequem. Das gefiel uns sehr gut. Für unsere kleine Familie werden so 38€ an der Kasse fällig. Es gibt aber zahlreiche Aktionen und Rabatte für alle Zielgruppen. Es lohnt sich also genau zu schauen und so vielleicht den ein oder anderen Euro zu sparen.

Wer auch beim Parken sparen will,nimmt den Parkplatz Zentrum 2. In nur 10 Gehminuten hat man das Ziel erreicht und kann noch einen Blick auf die High Society werfen:-.

Wir wurden freundlich an der Kasse begrüßt und konnten dann mit allerhand Informationsmaterial abtauchen in die Unterwasserwelt. Ich empfehle das Entdeckerheft für 3,99€ mitzunehmen. Hier stehen jede Menge Informationen zur Arbeit von Sealife drin. Außerdem gibt es was zum ausmalen und Rabattcoupons für den nächsten Besuch, das Essen im Restaurant und dem Einkauf im Souvenirshop. Die 3,99€ habt ihr schnell wieder eingespart*.

* Vorallem bei dem Hunger den wir hatten..... Anmerkung des Lektorats

Mit einem kleinen Einstimmungsfilm ging es los ins Abenteuer. Die Kinder bekamen auch ein Logbuch in die Hand und sollten an 9 Stationen Stempel sammeln. Wir sammelten fleißig. Wenn ihr das Heft dann im Shop abgebt, erhaltet ihr eine kleine Überraschung.

Der Rundgang bietet ein Erlebnis mit allen Sinnen. Besondes gut gefiel uns die Möglichkeit, in die Becken "einzutauchen" Auch wenn das bei einigen Gästen für Verwirrung sorgte, als es auf einmal von weit unten an den Schuhen klang:

"Entschuldigen Sie! Hallo, ja hier unten! Ähm würden sie mich rauslassen?" Die erschrockenen Blicke waren einfach herrlich.
abtauchen ins Becken ohne nass zu werden

Ein weiteres Highlight war das Berührungsbecken. Hier habe ich das erste mal in meinem Leben eine Anemone berührt* Auch eine große Seegurke durfte mal berührt werden. Einfach Klasse!
Das Berührungsbecken



* Ich habe überlebt! Mir gehts gut! Ich bin ein Held!- Anmerkung des Verfassers




Bei den Haien gibt es noch ein wenig interaktives Erlebnis. Verraten wird hier aber nicht so viel*.
Ein "Hailight"
für groß und klein

*Der Autor hatte hier wohl mehr Spaß als die Kinder!- Anmerkung des Lektorats.

Preise sind echt okay
Die Zeit verging hier wie im Flug. Freundliche Mitarbieter konnten immer helfen und Fragen beantworten. Nach gut 1,5 Stunden waren wir wieder am Tageslicht. Der Ausgang führte uns durch den Shop und das Restaurant. Der Magen knurrte ganz schön. Schließlich waren wir lang genug auf Tauschstation. Die Kinder haben jeweils eine Happy Box bekommen. Für 5,95€ gibts 4 Chicken Nuggets, Pommes,eine CapriSonne, eine kleine Überraschung und einen Lolli. Die Currywurscht mit Pomme hat 6,90€ gekostet. Das Preis- Leitungsvderhältnis passte auch hier. Die Wartezeit war angenehm kurz und das Essen qualitativ echt in Ordnung. Cuisine findet man in Timmendorfer Strand ja an jeder Ecke. Wir wollten was "Echtes", was Kinder glücklich macht und es hat sie glücklich gemacht.
Inhalt der Happy Box


Im Anschluß haben wir noch einen Abstecher zum benachbarten Spielplatz gemacht. Hier können die Kinder sich dann nochmal richtig austoben.

Unser Fazit: Ein absolut tolles Erlebnis das uns und den Kids einen riesen Spaß gemacht hat. Das Preis- Leistungsverhältnis stimmt, auch wenn es im ersten Moment teuer erscheint. Hier leben Tiere die gepflegt und gefüttert werden wollen. Hier steckt bestimmt eine riesen Logistik dahinter. Der Preis ist also gerechtfertigt und wenn man im Internet etwas Ausschau hält, bekommt man den ein oder anderen Rabatt. Es war alles sauber und alle Mitarbieter waren freundlich. Nun zum Spaßfaktor. Große Augen bei allen Familienmitgliedern sprechen für sich. Wir geben insgesamt 5 vom 5 Sternen. Es war der  perfekte Ausflug für unsere Familie und eine echt tolle Schmuddelwetteraktivität!

Hier noch ein paar Bilder! Wir verabschieden uns und wünschen viel Spaß im Sealife Timmerndorfer Strand

Eure Lustis








Freitag, 5. August 2016

lustifcb on tour #9 Barleben- ab in die Börde


Auf der heutigen Tour ging es nach Barleben in Sachsen Anhalt. Ich fahre ja immer an Orte, die sonst keiner so richtig kennt. Aber auch diese Orte machen unser Land so schön.

Trogbrücke
Barleben befindet sich im Landkreis Börde und liegt sehr Verkehrsgünsitg zwischen der A2, der A14 und dem Mittellandkanal. Ach ja die Elbe darf man nicht vergessen. Die fließt hier auch noch vorbei.
loggerimjogger- Ich habe ihn da hoch geschickt

Das macht den Ort für die Industrie sicherlich zu einem guten Standort. Gefühlt ist das anliegende Industriegebiet  mindestens doppelt so groß, wie der eigentliche Ort selbst. Viele namenhafte Firmen haben hier ihren Sitz und zahlen sicherlich ordentlich Gewerbesteuer. Ich bin sicherlich nicht oft in Sachsen Anhalt unterwegs, aber ich habe selten einen so schönen und teuer gestalteten Ort gesehen. Durch das Örtchen fließt ein kleiner, künstlich angelegter „Bach“. Fotoristische Brunnen und Wasserspiele ergänzen das Bild wunderbar. Dieser Ort hat sich richtig schön rausgeputzt und ist somit sicherlich eine Reise wert.

Grauwackesee im Ostfalenpark


Ein, zwei Ausflugstipps will ich euch etwas näher bringen. Hier ist sicherlich nicht nur was für Geocacher dabei, sondern auch für den Radtouristen. Als erstes möchte ich den Ostfalenpark vorstellen. Hier hat die Gemeinde Barleben etwas tolles geschaffen. Ein Industriegebiet und eine Parkanlage in einem. Früher wurde hier Grauwacke abgebaut. Heute haben sich hier internationale Firmen angesiedelt. Neben diesen Firmengebäuden zieht sich eine tolle Parklandschaft durch das Industriegebiet. Einige fleißige Geocacher haben hier ein paar Dosen abgelegt, sodass ein schöner Spaziergang garantiert ist und auch mit einigen Statistikpunkten versüßt werden kann.

Beispielhaft habe ich hier mal ein paar Dosen verlinkt.

Susi und Strolch

Das Insektenhotel

Am Grauwackesee 

und auch wenn er paar Kilometer entfernt ist....5*TB Hotel A2/A14

Unweit von Barleben befindet sich ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Ich rede hier von einem Bauwerk, das angefangen UND fertiggestellt wurde. Hier mal ein Gruß nach Berlin. Die Rede ist vom "Wasserstraßenkreuz Magdeburg". Es handelt sich um einen Teil des Verkehrsprojekts "deutsche Einheit". Hier kreuzen die Elbe und der Mittellandkanal. Die Trogbrücke trägt quasi den Mittellandkanal über die Elbe. Wer sich dieses Bauwerk mal genauer anschaut wird feststellen, dass wir als Menschen ganz schön klein sind. Schaut es euch an. Begutachtet dieses sensationelle Bauwerk von allen Seiten. Nachts ist es beleuchtet. Für Leute die gern mal mit dem Fotoapparat durch die Gegend rennen, gibt es hier hunderte Plätze, um dieses Bauwerk zu fotografieren. Für Geocacher soll der Weg auch nicht umsonst sein. Eine kleine Mysterieserie soll den Besuch auch mit ein paar Smilies verbinden.

Hier mal ein paar Bilder von meinem Besuch.

Unten die Elbe, oben der Mittellandkanal





Trogbrücke

Das Wasserstraßenkreuz Magdeburg

Hotel Sachsen Anhalt
Überbernachtet habe ich im Hotel Sachsen Anhalt in Barleben. Ein Hotel mit dem Charme der 90er. Dies gilt aber nur von außen. Das Hotel hat 118 Zimmer, wurde in den letzten Jahren immer wieder renoviert und macht einen sehr guten Eindruck. Das Essen ist qualitativ gut und die Auswahl für ein 3 Sterne Haus absolut toll. Wer hier hungrig rausgeht ist selber schuld. Das Personal ist freundlich und hilfsbereit. Das WLAN ist kostenlos. Das Hotel eignet sich für Geschäftsreisende genauso, wie für Familien. Ich kann es nur weiterempfehlen. Es liegt verkehrsgünstig und man hört die Autobahn nicht, obwohl Diese in Sichtweite am Hotel vorbeiführt. Die Tagespreise sind auf der Internetseite abrufbar.

Die Zeit geht immer so schnell vorbei. Und meine Reise führt mich weiter zu weiteren schönen Orten auf dieser Welt. OKAY, meine Welt sind die Orte, die sonst keiner kennt.

Gruß  euer Lusti