Sonntag, 21. August 2016

lustifcb on tour #11 Kids and Play Bönningstedt

So nun der zweite Eintrag zu dieser kleinen Serie.

Heute ging es nach Bönningstedt im äußersten Süden von Schleswig Holstein. Das Ziel war der Indoorspielplatz "Kids and Play". Die Internetseite verspricht Spiel und Spaß. Die Preisliste passte in unser Urlaubsbudget und so ging es los.

Auf dem Parkplatz gab es dann das erstemal ein komisches Gefühl.

Kaum was los....mmmmhhh naja mal sehen. Die Bewertungen bei Google waren nicht die Besten, aber bei uns bekommt jeder eine faire Chance.

Am Eingang wurden wir freundlich begrüßt und für 2 Erwachsene und 2 Kinder wurden 18,90€ fällig.
 
Die Kinder freuten sich total und ich wollte einfach einen schönen Nachmittag haben. Es ging also los ins Vergnügen.
Wir durften unsere eignen Getränke mitbringen. Auch eigene Verpflegung


ist gestattet. Das gibt einen Pluspunkt. Einige Attraktionen sind kostenpflichtig (Airhockey, Kartfahren). Das ist zwar schade aber okay. Die ersten Minuten verbrachten wir erstmal damit, uns einen Überblick zu verschaffen.

Nach einer Weile schauten wir mal etwas genauer hin. Die Anlagen waren teilweise sehr verdreckt. Alles machte einen sehr runtergekommen Eindruck. Viele Geräte waren defekt und bürgen ein hohes Verletzungsrisiko für die Kinder.

Auch die Sanitäranlagen machen einen stark veralteten Eindruck und haben sicherlich lange keinen Putzeimer gesehen.

Die kleinen lustifcbs mieden auch, zum größten Teil, die verdreckten Geräte und beschäftigten sich lieber mit Indoorsoccer. Hier  können auch Erwachsene mitspielen. Das ist ein kleiner Pluspunkt.

Fazit: Wir erwarteten für den Preis nicht unbedingt einen topmodernen Indoorspielplatz, aber das Angebotene war dann doch eine herbe Enttäuschung.

WIR RATEN DRINGEND VON EINEM BESUCH AB. Wir geben 1 Stern von möglichen 5.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen